Sensationelles Leergewicht

Die Entwicklung ist abgeschlossen - das Ergebnis kann sich sehen lassen. Für Zugkopffahrzeuge bis 3,5to bedarf es keiner Tandemachse mehr. Mit der neuen Zwillingsbereifung sowie der neuen Scheibenbremse lassen sich über 100kg geringeres Eigengewicht nachweisen. Für die mischbereiften Fahrzeuge mit Führerscheinklasse B beginnt ein neues Zeitalter: Der FGS D-Liner.

Neben dem Nutzlastgewinn verspricht die neue Achsentwicklung einen optimalen Fahrkomfort. Das FGS Low-Liner Programm federt ab 2018 mit Hydropneumatik. Komfort und schnelles Liften des Chassis lassen sich mit dieser Federungsart optimal realisieren. Auch verspricht die neue FGS-Technik wesentlich geringere Servicekosten. Die Nachlaufachse entfällt und anstatt vier Bremsen gilt es nur noch zwei zu warten.

Letztlich wurde bei den Tests aber auch ein um ca. 10% geringerer Kraftstoffverbrauch gemessen. Wir werden mit diesem Fahrzeug auch unseren Weg zur E-Mobilität vorantreiben.

Soviel, aber auch nicht mehr, war Fritz Schmid, Geschäftsführer der FGS GmbH, zu diesem Thema zu entlocken.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.